CDU Ehrenkirchen tritt mit 15 Kandidaten für den Gemeinderat an

Der Gemeindeverband stellt auch eine eigene Liste für den Ortschaftsrat in Norsingen

Die CDU Ehrenkirchen traf sich im Gasthaus Sonne in Kirchhofen zur Nominierung der Kandidaten für den Gemeinderat von Ehrenkirchen und den Ortschaftsrat von Norsingen.

Kurt Wagner, der Vorsitzende des Gemeindeverbandes, begrüßte den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Klaus Natterer, der in Vertretung von Dr. Patrick Rapp erschienen war. Klaus Natterer wurde einstimmig zum Leiter der Versammlung gewählt. Er erklärte den Anwesenden die  verschiedenen Verfahren zur Wahl der Bewerber.Die Versammlung entschied sich für das Verfahren der verbundenen Einzelwahl.

 

Rainer Schüler, Klaus Natterer und Kurt Wagner

Für den Gemeinderat in Ehrenkirchen legte der Vorstand eine Bewerberliste von 15 Personen vor, darunter sechs Frauen. Auf der Liste können sich alle Ortsteile und Altergruppen wiederfinden. Angeführt wird die Liste von Claudia Dischinger, die im jetzigen Gemeinderat Bürgermeisterstellvertreterin ist, gefolgt vom Fraktionsvorsitzenden Kurt Wagner. Auf den weiteren Plätzen folgen Birgit Broghammer, Adolf Hrach, Agnes Barth, Alexander Kiefer, Regina Würzburger-Zink, Rainer Schüler, Katrin Moog, Raphael Kunz, Yvonne Glatz, Michael Strub, Sascha Steuer, Matthias Disch und Sandro Caputo.

Die Kandidatenliste für den Ortschaftsrat in Norsingen wird angeführt von Birgit Broghammer, gefolgt von Cornelia Witz, Peter Reuß und Hermann-Josef Krieg. Alle Kandidaten wurden nach einer Vorstellungsrunde in geheimer Wahl bestätigt.

Alle Kandidaten werden sich zu einem späteren Zeitpunkt auf unserer Homepage präsentieren

 

22. April 2019

  • Humanität und Konsequenz

    Die Themen Migration, Sicherheit und Integration beschäftigen die Bürger in Deutschland und Europa auch weiterhin. Die CDU steht dabei für eine Politik, die die Menschenwürde jedes Einzelnen achtet und gleichzeitig

    ...
  • Stabilitätsland Deutschland

    Die Wirtschaft wächst, die Schulden sinken. Deutschland hält die Schuldenbremse ein – und 2019 auch wieder die Stabilitätskriterien der EU. Die „gesamtstaatliche Schuldenstandsquote“ sinkt wieder unter den Wert

    ...